Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - „Villa HYGGELIGBurhaver Str. 6, 26969 Butjadingen
Vermieter: Manfred Bordiehn, Gnarrenburger Str. 21, 27432 Bremervörde

- Ferienwohnungs-Vermietung, Gutschein-Verkauf, Versicherungs-Angebot, Geräte-Verleih -

  1. Anreise / Abreise (Vermietung)

    Die Anreise kann ab 15.00 Uhr, die Abreise muss bis 10.00 Uhr erfolgen. Andere An- und Abreisezeiten können mit dem Vermieter indivi­duell vereinbart werden. Sollte der Mieter am Anreisetag bis 22.00 Uhr nicht erscheinen, gilt der Vertrag nach einer Frist von 48 Stunden ohne Benach­richtigung an den Vermieter als gekündigt. Der Vermieter oder dessen Vertreter kann dann über das Objekt frei verfügen. Eine (anteilige) Rückzah­lung der Miete aufgrund verfrühter Abreise erfolgt grundsätzlich nicht. Ausnahme: Behördlich angeordnete Abreisen („Pandemie-Regelung“).

  2. Sonderwünsche und Nebenabreden (allgemein)

    Sonderwünsche und Nebenabreden sind grundsätzlich möglich. Sie bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Vermieter.

  3. Bezahlung (Vermietung)

    Der Mietvertrag erhält mit Eingang des unterschriebenen Vertrags beim Vermieter seine Gültigkeit. Die Anzahlung in Höhe von 20% des Mietbe­trages ist innerhalb von vierzehn Tagen (Eingang beim Vermieter) nach Vertragsabschluss zur Zahlung auf das Konto des Vermie­ters fällig. Nach der erfolgten Anzahlung wird 28 Tage vor Reiseantritt die Zahlung des Restbetrages fällig. Wenn die Buchungsbestätigung weniger als 28 Tage vor Reiseantritt erfolgt, ist der gesamte Mietbetrag sofort fällig. Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten, so kann der Vermieter vom Vertrag zurücktreten. Die Nichtzahlung gilt als kostenpflichtiger Rücktritt und berech­tigt zur Neuvermietung.

  4. Nebenkosten (Vermietung)

    Nebenkosten für Wasser, Energie (Strom/Gas), PKW-Stellplatz, Abfall, Internetnutzung und die Nutzung der vorgehaltenen hauswirtschaftlic­hen Geräte werden nicht erhoben.

  5. Kaution (Vermietung, Verleih)

    Für jede Buchung bzw. jeden Verleih wird eine Kaution € erhoben. Die Kaution wird in Anspruch genommen, wenn Kosten entstehen, die über das Maß einer üblichen Nutzung der Sache hinausgehen, wie z.B. erhebliche Schäden, die vom Mieter zu verantworten sind, Diebstahl, erhöhter Reini­gungsaufwand. Der abgerechnete Kautionsbetrag wird innerhalb von 14 Tagen an den Mieter zurückge­geben bzw. überwiesen bzw. bei Rückgabe des Geräts zurückgegeben.

  6. Rücktritt (Vermietung)

    Der Mieter kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich (Brief oder Email) erfolgen. Im Falle des Rück­tritts (Stor­nierung) - siehe auch Nr. 3 - werden folgende Stornierungsgebühren erhoben: bis 30 Tage vor Reiseantritt (=vRA) 20%, vom 29. bis 22.Tag vRA 30%, vom 21.bis 15.Tag vRA 40%, vom 14.bis 7.Tag vRA 60%, ab dem 6. Tag vRA 80% des gesamten Mietpreises. Es zählt jeweils das Empfangsdatum der Rücktrittsnachricht beim Vermieter. Bereits eingezahlte Beträge, ggf. auch für Kaution und für Gästebeitrag, werden verrechnet. Ausnahmerege­lung: Bei behördlich verfügten Belegungsverboten des Vermieters erfolgt eine Erstattung des gesamten Mietpreises und der weiteren geleisteten Zahlungen wie Kaution, Gästebeitrag usw. („Pandemie-Regelung“). Behördlich angeordnete Quarantä­ne-Maßnahmen des Mieters und offizielle Reisewarnungen fallen ausdrücklich nicht unter diese Ausnahmeregelung.

  7. Pflichten des Mieters (Vermietung, Verleih)

    Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten oder verliehenen Sachen (Ferienwohnung, Inventar und Außenanlagen, Geräte) pfleglich zu behandeln. Wenn während des Mietverhältnisses Schäden an der Sache auftreten, ist der Mieter verpflichtet, dies unverzüglich beim Vermieter anzuzeigen.

    Bereits bei der Ankunft/Übergabe festgestellte Mängel und Schäden müssen sofort beim Vermieter gemeldet werden, ansonsten haftet der Mieter für diese Schäden. Zur Beseitigung von Schäden und Mängeln ist dem Vermieter eine angemessene Frist einzuräumen.

    Ansprüche aus Beanstandungen, die nicht unverzüglich vor Ort/bei Rückgabe gemeldet werden, sind ausgeschlossen. Reklamationen, die erst am Ende des Aufenthaltes, nach Verlassen der Ferienwohnung, nach Rückgabe des Geräts bei dem Vermieter eingehen, sind ebenfalls vom Schaden­ersatz ausge­schlossen.

    Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Mieter verpflichtet, alles im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtung Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstandenen Schaden gering zu halten.

    Am Abreisetag sind vom Mieter persönliche Gegenstände, der Restmüll und die Wertstoffe aus der Wohnung zu entfernen und in die vorgese­henen Behälter zu entsorgen, Geschirr und Besteck sind sauber, abgewaschen und getrocknet in den Küchenschränken zu lagern. Die Ferien­wohnung ist von grobem Schmutz/Essensresten befreit und besenrein zu verlassen. Geräte sind gesäubert zurückzugeben.

  8. Verkauf (Gutschein)

    Gutscheine werden als „Betragsgutscheine“ (mit Wertangabe) oder „Zeitgutscheine“ (mit Angabe von Übernachtungstagen) ausgestellt. Sie sind übertragbar. Es erfolgt keine Barauszahlung. Die Einlösung erfolgt bei einer Buchung, wobei der reine Geldwert des Betragsgutscheins bzw. die gewählte Leistung des Zeitgutscheins, als sei sie zum Zeitpunkt der Ausstellung des Gutscheins gebucht („Preisgarantie“), ange­rechnet wird. Wenn das Guthaben bei der Einlösung nicht aufgebraucht wird, erfolgt keine Auszahlung, sondern eine Gutschreibung des Restwerts.

    Betragsgutscheine sind bis zum Ende des dritten Kalenderjahrs gültig. Wenn ein Betragsgutschein innerhalb dieser Frist nicht durch Buchung eingelöst wird, verfällt der Gutschein ersatzlos. Zeitgutscheine sind bis zum Ende des zweiten Kalenderjahrs nach der Ausstellung gültig. Wenn ein Zeit­gutschein innerhalb dieser Frist nicht eingelöst wird, erfolgt nach Abzug eines Ausgleichs in Höhe von 20% eine Rück­zahlung des Restbetrages an den Käufer. Davon abweichende Vereinbarungen sind schriftlich zu treffen.

  9. Widerrufsrecht (Gutschein)

    Der Käufer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag (Gutschein-Kauf) zu widerrufen. Die Wider­rufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Käufer oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den Gutschein in Besitz genommen hat. Weitere Regelungen zum Widerrufsrecht sind der beigefügten Widerrufsbelehrung zu entnehmen.

  10. Versicherung (Versicherungsangebot)

    Das auf der Internetseite vorhandene Angebot von Versicherungen stellt eine unverbindliche Empfehlung dar (Reiserücktrittsversicherung) und steht nicht im Zusammenhang mit den sonstigen Vermietungs-, Kauf- und Verleihangeboten. Vertragsabschlüsse erfolgen ohne Haftung des Vermieters zwischen dem Versicherungsnehmer und der Versicherung. Sie sind nicht Vertragsgegenstand von Vermietung, Kauf oder Verleih.

    Information: Für erfolgreiche Versicherungsabschlüsse erhält der Vermieter eine Provision.

  11. Datenschutz (Vermietung, Verkauf, Verleih, Versicherungsangebot)

    Der Mieter bzw. Versicherungsnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages notwendige Daten über seine Person gespeichert, geändert und / oder gelöscht werden. Alle persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und – mit Ausnahme der Angaben für die Gästekarten - nicht an Dritte weiter gereicht. Angaben zum Versicherungsvertrag unterliegen dem Datenschutz der Versicherung. Es gelten die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverord­nung.

  12. Haftung (Vermietung, Verleih)

    Die Ausschreibung wurde nach bestem Wissen erstellt. Für eine Beeinflussung des Mietobjektes durch höhere Gewalt, durch landes­übliche Strom- und Wasserausfälle und Unwetter wird nicht gehaftet. Ebenso wird nicht gehaftet bei Eintritt unvorherseh­barer oder unver­meidbarer Umstände wie z.B. behördlicher Anordnung, plötzlicher Baustelle oder für Störungen durch naturbe­dingte und örtliche Begeben­heiten. Der Vermieter ist aber gern bei der Behebung der Probleme (soweit dies möglich ist) behilflich.

    Eine Haftung des Vermieters für die Benutzung der bereitgestellten Spiel- und Sportgeräte sowie der Geräte ist ausgeschlossen.

    Die An- und Abreise des Mieters erfolgt in eigener Verantwortung und Haftung. Der Vermieter haftet nicht für persönliche Gegen­stände bei Dieb­stahl oder Feuer. Für mutwillige Zerstörungen bzw. Schäden haftet der Mieter in vollem Umfang.

    Der Verlust des Haus- und Wohnungsschlüssels (Ferienwohnungen) wird in der Höhe berechnet, die für den Ersatz des Schlüssels oder den Austausch der Schließan­lage erforderlich ist. Dies kann einen Betrag in Höhe von 1.000 € ausmachen.

  13. Schlussbestimmungen

    Fotos und Texte auf der Webseite bzw. im Flyer dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit dem Mietobjekt kann nicht gewährleistet werden. Der Vermieter behält sich Änderungen der Ausstattung (z. B. Möbel) vor, sofern sie gleich­wertig sind.

    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirk­samkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichem Willen der Vertrags­parteien am nächsten kommt.

    Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Wohnort des Vermieters.

    Stand: 13.Dezember 2020